Das besondere Seminar:

Rücken- und Gelenkbehandlung nach Dorn und Breuß-Massage

Grund und Aufbaukurs

mit Heilpraktikerin/Diplompädagogin Isa Susanna Merker

Termine auf Anfrage

Refresher- Kurs (1 Tag) für alle die schon eine Fortbildung in der Dorn - Methode besucht haben,  und die Basics üben möchten. Als neues Thema kommt die Behandlung von Kindern hinzu.

Termine auf Anfrage


 

Becken und Lendenwirbelsäule
Becken und Lendenwirbelsäule

Rücken- und Gelenkbehandlung nach Dorn und Breuß

Beinlängenmessung nach Dorn
Beinlängenmessung nach Dorn


Mit Hilfe dieser Methoden werden auf sanfte und ungefährliche Weise Rücken- und Gelenkprobleme behoben. Wirbelblockierungen und Fehlhaltungen von Wirbelsäule und Gelenken werden korrigiert. Selbst Beinlängendifferenzen werden in Selbsthilfe mühelos ausgeglichen.


Die Dorn-Therapie kann für Ihren Rücken viel tun!

Bei der Dorn-Therapie werden Fehlstellungen am Rücken (meistens hervorgerufen durch Stress-, Stoss-, Schock-, Dauer- oder einseitige Belastungen) erfühlt und korrigiert. Wirbel, die sich in einer Art verkanteten Lage befinden, werden auf sanfte Weise wieder in ihre normale Lage gebracht. Auch schmerzhafte Blockaden im Kreuzbein-Gelenk, Beinlängendifferenzen und andere Gelenkfehlstellungen können mit dieser sanften Methode behoben werden.

Das Besondere an der Dorn-Therapie - sanfte Behandlung!
Grundsätzlich wird bei der Dorn-Therapie in der Bewegung gearbeitet: das Einrichten der Wirbel und Gelenke geschieht niemals ruckartig und findet nicht gegen den Muskeltonus statt, Bänder und Sehnen werden nicht überlastet!
Während der Patient mit dem Arm oder Bein eine Pendelbewegung durchführt, werden verschobe-ne Wirbel durch sanften Daumendruck zurück in die richtige Position gebracht. Die Bewegung be-wirkt ein Nachlassen der Muskelspannung. Dadurch wird es möglich, den Wirbel leicht und ohne Verletzungsgefahr in seine ursprüngliche Lage zurückzuschieben.

Selbst starke Verformungen der Wirbelsäule wie Skoliosen oder Rundrücken können auf diese sanfte Weise erfolgreich mit der Dorn-Therapie behandelt werden.
 
Bei Säuglingen können sich durch die teilweise enormen Kräfteeinwirkungen bei der Geburt Wirbel oder Gelenke verschieben. Diese Verschiebungen machen sich oftmals bemerkbar durch Beschwerden wie zum Beispiel übermäßiges Schreien, Durchschlafprobleme, Schiefhals, Bewegungsunlust, chronischen Husten oder auch Asthma. Gerade bei Säuglingen und Kleinkindern lassen sich aber verschobene Wirbel oder Gelenke sehr leicht wieder in die korrekte Position zurückbringen. Dies gilt im besonderem für Hüftdysplasien.
 
Damit Sie einen dauerhaften Therapieerfolg haben und  frei von Beschwerden bleiben, werden Ihnen in der Behandlung Selbstübungen für zu Hause gezeigt.
Die Dorn-Therapie ist mehr als eine Anleitung zur Wirbelkorrektur. Sie ist ganzheitlich und ermöglicht tiefe Einblicke in die Beziehungen der Wirbelsäule zu anderen Körperteilen und der Psyche. 

Die Breuß- Massage www.naturheilpraxis-merker.de
Die Breuß- Massage
fragiles Gleichgewicht
fragiles Gleichgewicht